Kontakt: klesser@web.de

 

Klaus Esser (geb. 1970) studierte bei Prof. V. Paraschkevov an der Folkwang-Hochschule-Essen, wo er 1994 seine künstlerische Reifeprüfung und 1997 sein Konzertexamen ablegte. Sein anschließendes Studium der Kammermusik in der Klasse von Prof. V. Mendelssohn beschloss er 2000. Er besuchte Meisterkurse u.a. bei Profs. Y. Neaman, F. Gulli, D. Galinin und S. Führlinger.

In den Jahren 1997-99 unterrichtete er im Rahmen eines Lehrauftrages an der Folkwang-Hochschule-Essen. Seither ist er hauptamtliche Lehrkraft an der Musikschule des Hochsauerlandkreises. Seine Schüler(innen) sind erste Preisträger des Wettbewerbs „Jugend Musiziert“ auf Landes- und Bundesebene und studieren zum Teil selbst Violine an verschiedenen deutschen Musikhochschulen

Als langjähriges Mitglied des „Trio Contrasts“gastierte Klaus Esser u.a. in der Semperoper Dresden. Eine CD dieses Ensembles mit Klarinettentrios des 20. Jhd. ist bei „Cybele“ erschienen.

Als Mitglied des „Satie-Quartettes“ widmet sich Klaus Esser seit 2004 intensiv der Streichquartettliteratur.

Weitere kammermusikalische Auftritte führten ihn ins europäische Ausland, nach Südkorea und auf Einladung der Humboldt-Gesellschaft nach Ecuador.

Seit 1993 ist er zudem Konzertmeister der „Westfälischen Kammerphilharmonie Gütersloh. 

1975 in Seoul (Korea) geboren, besuchte Jin Kim zunächst das „Sun-Hwa-Kunstgymnasium“. Nach der Übersiedelung nach Deutschland konnte sie bereits im Alter von 16 Jahren die Aufnahmeprüfung an der Folkwang-Hochschule-Essen bestehen und nahm ihr Violinstudium bei Prof. N. Jashvili auf.

1997 legte sie die künstlerische Abschlußprüfung ab und wurde zum Aufbaustudium „Kammermusik“ zugelassen. Hier arbeitete sie mit den Professoren V. Mendelssohn und A. Reiner (Rosamunde-Quartett) und konnte auch hier ihr Diplom erfolgreich absolvieren.

Seitdem ist Jin Kim als Mitglied verschiedener Ensembles im In- und Ausland aufgetreten (u.a. Musikfestival „Bjärka-Säby“ in Schweden oder mit dem „Notabu-Ensemble“ in der Tonhalle Düsseldorf).

Im Folkwang-Kammerorchester-Essen war Jin Kim von 1997-2003 fest engagiert und wirkte häufig bei der „Deutschen Kammerakademie Neuss“ und als Stimmführerin der 2. Violinen bei der Sinfonietta Köln sowie bei der „Westfälischen Kammerphilharmonie Gütersloh“ mit.

Heute ist Jin Kim Lehrkraft der Musikschulen HSK und Soest.

Ursina Staub begann ihr Violastudium 1992 bei Jürg A. Dähler am Konservatorium Bern, wo sie 1995 das Lehr- und Orchesterdiplom ablegte. Im selben Jahr wechselte sie an die Kölner Musikhochschule, wo sie zunächst bei Prof. Massimo Paris und später bei Prof. Matthias Buchholz studierte.

Meister- und Kammermusikkurse u.a. bei Profs. Nobuko Imai, Yuri Bashmet, dem Borodin-Quartett und dem Amadeus-Quartett ergänzten ihre musikalische Ausbildung.

Seither ist Ursina Staub Mitglied verschiedener Kammermusikensembles mit Konzerten, CD- und Rundfunkproduktionen u.a. in Skandinavien, England, Frankreich und Italien.

Seit 1991 spielt sie im „Orchestre Philharmonique Suisse“, in der „Camerata Zürich“ und in der „Sinfonietta Basel“.

Seit 2000 ist Ursina Staub als stellvertretende Solobratschistin beim „Philharmonischen Orchester Hagen“ fest engagiert.

Yuko Uenomoto studierte bei Y. Horie, Reine Flachot, Kiyoshi und Tsuyoshi Tsutsumi an der Staatliche Universität für bildende Künste und Musik, Tokyo National University of Fine Arts and Music in Tokyo, Japan. Danach setzt sie ihr Studium bei Raphael Wallfisch an der Guildhall School of Music and Drama in London, England fort.

Sie spielte u.a. beim Tokyo Philharmonic Orchester, New Japan Philharmonic, The Tokyo Symphony Orchester, Tokyo Metropolitan Symphony Orchester und im Kensington Philharmonic Orchestra in London mit.

Als Solistin und Kammermusikerin ist sie sowohl in Japan, als auch in England mit verschiedenen renommierten Orchestern aufgetreten.

Seit dem Jahr 2001 ist sie als freiberufliche Cellistin in Deutschland tätig und hat die Aufgabe der Solo-Cellistin in der Westfälischen Kammerphilharmonie Gütersloh übernommen.

 

Seit dem Jahr 2009 unterrichtet sie an der Musikschule des städtischen Musikvereins Soest und ist Mitglied des Satie Quartetts.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0